net-tool for connecting spaces of research and knowledge production
Log in

Kontext

Die Commons:

Commons ist ein allgemeiner Begriff für das gemeinsame Nutzen von Ressourcen und bietet einen gemeinsamen Raum, Ressourcen, die innerhalb einer Gemeinschaft, einem Netzwerk von Ideen und Konzepten entstehen, der nicht durch Eigentum geteilt ist zu nutzen. Wenn Individuen zu einem gemeinsamen Projekt neue Ideen beitragen gewinnt das Projekt zusehens an Allgemeinwert.

In der Logik des neokapitalistischen Paradigmas und der Privatisierung, wurden Zäune um dieses Gemeinschaftseigentum gebaut und zu “Das ist meins” deklariert. Damit wurde der Ausschluss von Benutzern, Verbrauchern und Studenten erwirkt und die Forderung nach Gebühren und Krediten, um Zugang zu dem einst kollektiven Raum zuerhalten, erhoben.

Sicherheits- Konzerne und Institutionen versuchen die kreativen Ströme von Wissen und Ideen als seltene Produkte am umkämpften Markt fuer sich zu gewinnen und sie gewinnbringend zu vermarkten. Die rechtliche Ausgrenzung ist oft durch technologischen Devices, die wir als elektronische Zäune bezeichnen koennen, zur Steuerung des sozialen Zugang des einst gemeinsamen Raum geregelt.

Das AC-Tool unterstreicht die Notwendigkeit der gemeinsamen Räume und will nicht nur einige oeffentliche Territorien, die durch bürokratische Preise Barrieren (ansteigende Immatrikulationskosten) geschlossen wurden, sichtbar machen sondern sich auch fuer einen realen Zugang zu diesen Räumen engagieren.

links:

http://www.freesoftwaremagazine.com/articles/commons_as_ideas http://en.wikipedia.org/wiki/Common_land